Publiziertes

Kein Gedicht. Lyrik. Erschienen in der Kulturzeitschrift Landstrich. Nr. 33. Keine Kunst. Herausgeber und Verleger: Julia und Franz Hamminger, Brunnenthal, 2017.

Verlorenes gefunden. 2 Gedichte. Veröffentlicht in der Literaturzeitschrift SALZ, Nahaufnahmen 166, Salzburg, 2016.

Feuerziegenzicken. Langgedicht. Erschienen in Pappalappa Mirzapan, eine Buchanthologie für besondere Kinder, gemeinsam mit Silke Vogt, Christoph Stein, Christiane Weber, u. a., herausgegeben von Franziska Röchter, chiliverlag, Verl, Deutschland, 2016.

Pressestimme:   http://lyrikgesellschaft.de/pappalappa-mirzapan-tanze-mit-raketenschuhen/

Flugstundenzyklus. Gedichte und Textbild. Erschienen in DUM – Das ultimative Magazin, HRSG: Wolfgang Kühn, Zöbing, 2016.

3 Gedichte.  Veröffentlicht im Glarean Magazin, HRSG: Walter Eigenmann, Onlinezeitschrift, Emmenbrücke, Schweiz, 2015.

https://glarean-magazin.ch/category/susanne-rasser/

Trostgedichte. Lyrik. Publiziert in „Herzschlaf“, Buchanthologie zum Thema Trost, Trauer, Hoffnung, gemeinsam mit Eva Masthoff, Marcel Wendler, Monika Kühn, u.a., HRSG: Franziska Röchter, chiliverlag, Verl, Deutschland, 2015.

3 Gedichte.  Veröffentlicht im Glarean Magazin, HRSG: Walter Eigenmann, Emmenbrücke, Schweiz, 2014.

Nacht. Theaterstück über / für Obdachlose. Auszugsweise erschienen in der Buchanthologie Linzer Frühling – Literatur und so. HRSG: Kurt Mitterndorfer, Linzer Frühling. Resisdenz Verlag, Linz – Wien, 2006, uraufgeführt durch das Salzburger Landestheater (Inszenierung: Lutz Hochstraate) im Rahmen der Rauriser Literaturtage, Rauris-Salzburg, 1999 und vom ORF (Ö2) als Hörspiel gesendet, Salzburg-Wien, 1999.

Menschenskind. Erzählung. Publiziert in Brückenschlag – Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst, Verlag Paranus, Neumünster, 2003.

Unser Haus. Erzählung. Auszugsweise erschienen in Signum – Blätter für Literatur und Kritik, HRSG: Norbert Weiss, Verlag Die Scheune, Dresden, 2000.

Nichts. Erzählung. Erschienen in Facetten 1998 – Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, Bibliothek der Provinz, Weitra, 1998,  in  den Literaturzeitschriften read, Wien, 1998, SALZ, Salzburg, 1998 und im Kulturmagazin Gangway, Graz – Wien – Sydney, 1999.

Sie wissen ja. Prosatext. Publiziert in Publiziert in Facetten 1997 – Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, Bibliothek der Provinz, Weitra, 1997, in Geschichten aus der Arbeitswelt, Löcker Verlag, Wien, 1997  und (in etwas abgeänderter, gekürzter Form) in der Hamburger Wochenzeitung Die Zeit.

Karminrote Erde. Gedicht. Erschienen in der Buchanthologie Mit vielen Augen an vielen Orten – Reisebilder Salzburger Lyrikerinnen, Mitautorinnen: Brita Steinwendtner, Margot Koller, Birgit Müller-Wieland, u.a., illustriert von Ines Höllwarth, HRSG: Margot Koller, Salzburg, 1996.

Halbierung. Gedichtband im Dreiecksformat, eigenständige Buchpublikation, erschienen im Verlag IKS, gefördert vom Verein der Freunde des Salzburger Adventsingens, Salzburg, 1992.

Auf Grund, Lyrik & Prosa mit eigenen Illustrationen, erste Buchpublikation, erschienen im Verlag der Druckerei Roser, Salzburg, 1988.

 

Preise, Stipendien, Stadtschreiberämter

2015: Arbeitsstipendium der Kunstsektion im Bundeskanzleramt (für Arche. Noah. Taube).

2001, 2000 und 1999: Arbeitsstipendien der Kunstsektion im Bundeskanzleramt.

1999: Förderung durch das Land Salzburg (im Rahmen der Rauriser Literaturtage).

1998 und 1997: Arbeitsstipendium der Kunstsektion im Bundeskanzleramt.

1997: Stadtschreiberamt in Radstadt (abgebrochen).

1996/97: Linzer Geschichtenschreiberin (einjährig), Max von der Grün – Förderungspreis.

1994/95: Österreichisches Nachwuchsstipendium für Literatur (einjährig, für So als ob).

1994: Arbeitsstipendium des österreichischen Kunstministeriums.

1986: 2. Wasserzeichen – Lyrikpreis.