PUHL’S LYRIK

Hier ist von Lyrik zu berichten, die in der Masse des Geschriebenen auf sehr angenehme Art und Weise auffällt. Mit Suleikas rebellische Kinder legt der in Stuttgart beheimatete Autor Widmar Puhl einen Gedichtband vor, der Freude und Eindruck macht.

Puhl schreibt feinsinnige, ironische, starke und rhythmisch ausgesprochen ausgewogene Gedichte.  Ausgeklügelte Konstruktionen, bildmächtig, bedacht, hinterfragend, mal leise, mal laut, mal meuternd und dann wieder verständniserarbeitend. Das liest sich flüssig und leicht, macht Eindruck, baut Brücken über Wege, die man selber noch nicht kannte.

Widmar Puhl, 1951 in Zell an der Mosel geboren, in Salzburg und im Rheinland aufgewachsen, verdiente sich sein Brot als Redakteur beim SWR.  Sein großartiges, fundiert recherchiertes Radio-Feature mit dem Titel Das Tal der Stimmen – 40 Jahre Rauriser Literaturtage  kann hier leider nur am Rande erwähnt werden. Der ausgebildete Journalist Widmar Puhl ist seit vielen Jahren auch literarisch tätig.

Mit Suleikas rebellische Kinder legt Puhl einen sehr umfangreichen Lyrikband vor, erschienen ist das Buch im Jahr 2019 beim Pop Verlag. Der Band umfasst über 200 Seiten und ist in jedem gut sortierten Buchladen erhältlich.

Leseempfehlung von Susanne Rasser, Juni 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.